Internes Kontrollsystem (IKS) und Prozessmanagement | 548

28.05.2018 – 29.05.2018 / 09.00 Uhr – 15.00 Uhr
Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe, Bonn

Zielgruppe
Führungskräfte und Experten aus Fachabteilungen, die für IKS in der Sparkasse zuständig sind, und aus Compliance- und Revisionsabteilungen; kontrollverantwortliche• Prozessmanager, Prozessorganisatoren und Prozessverantwortliche

Ziele
Prozesse enthalten Risiken. Risiken müssen durch Kontrollen verhindert oder reduziert werden. Am besten geschieht dies durch eine enge Verzahnung von Prozessmanagement und dem Internen Kontrollsystem (IKS). In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Prozessmanagement und prozessbezogene Risiken und Kontrollen zu einem einheitlichen System miteinander verbinden.

Inhalte

  • Prozessmanagement und das Interne Kontrollsystem (IKS): Merkmale eines wirkungsvollen prozessintegrierten Internen Kontrollsystems
  • Grenzen des Internen Kontrollsystems
  • Risikoanalyse: Risiken erkennen, analysieren und bewerten
  • Risikolandkarte erstellen
  • Kontrollradar
  • Schlüsselkontrollen und Kontrollaktivitäten
  • Kontrollplan erstellen
  • Dokumentation – Risiken und Kontrollen in Prozessen dokumentieren: auf der Ebene der Prozesslandkarte, in Prozessgruppen und im einzelnen Prozess
  • Rollen im Prozessmanagement und Rollen im Internen Kontrollsystem (IKS)
  • IKS im operativen Betrieb: Aufgaben, Kompetenz und Verantwortung
  •  

Preis
€ 1.200,–

Dozenten
Helmuth Braun, Partner und Prokurist der ibo Beratung und Training GmbH;
Experte/-in aus der Sparkassenorganisation

Kontakt

Peter Fröhlich

E-Mail schreiben

Sylvia van Detten

E-Mail schreiben

Bahn-Anreise

Als Seminarteilnehmer erhalten Sie Sonderkonditionen für Reisen mit der Deutschen Bahn.

Veranstaltungen

Studiengänge

Managementprogramme

Eignungsdiagnostik

Pfandbrief

Downloads

Über uns

nach oben Seite drucken               Teilen: