Zertifizierter Social Media Manager (DAPR) | 390

11.09.2017 – 20.10.2017 / 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

Bonn und Berlin

Zielgruppe
Mitarbeiter, die bereits Social Media Kanäle bei Sparkassen betreuen,  Social Media Arbeit verantworten und ihre Kompetenzen umfassend vertiefen und strukturieren möchten, sowie Mitarbeiter, die zukünftig Aufgaben in diesen Bereichen übernehmen werden.

Ziele
Das Konsumenten- und Nutzerverhalten befindet sich seit einigen Jahren in einem rasanten Wandel – ausgelöst durch technische Revolutionen und neue soziale Kommunikationsformen. Diese tiefgreifenden Veränderungen machen weder vor der Finanzwirtschaft im Allgemeinen noch vor den Sparkassen und ihren Unternehmen im Besonderen halt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leben täglich „die Sparkasse“. Sie sind von diesem Wandel betroffen, zunehmend aber auch aktiv gefordert, diesen mitzugestalten. Um den Wandel positiv zu formen, bedarf es Spezialisten. Vielerorts ist bereits ein neuer eigenständiger Aufgabenbereich entstanden, oder eine Integration in bestehende Strukturen.

Social Media Manager/-innen übernehmen als Spezialisten im Unternehmen die Aufgabe, die Veränderungen aktiv mitzugestalten. Sie analysieren, koordinieren und kommunizieren die neuen Aufgaben. In ihren Häusern wählen sie die richtigen Instrumente für eine erfolgreiche Finanzkommunikation im WEB 2.0 aus und setzen diese um. Schließlich evaluieren sie die Ergebnisse und berichten der Leitung und anderen Abteilungen. Sie beraten diese bei der weiteren Entwicklung der Social Media Instrumente und Kanäle.

Die Teilnehmer werden dazu befähigt, die querschnittorientierte Schnittstellenfunktion und WEB-2-Aufgaben in ihren Häusern wahrzunehmen und auch selbst aktiv im Netz zu handeln sowie zu kommunizieren. Es wird genügend Raum geboten, sich über bisherige Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Die Fortbildung besteht aus sechs Kompetenzbereichen. Danach erfüllen die Teilnehmer die Zulassungsvoraussetzung für eine unabhängige, bundesweit anerkannte Social Media Manager Prüfung bei der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR).

Inhalte

  • Grundlagen zu Social Media:
    • Zentrale Begriffe
    • Daten/Zahlen/Studien zu Internet & Social Media Nutzung
    • Crossmediale Kommunikation
    • Social Media in der Unternehmenskommunikation
    • Medienlandschaft
    • Ethik-Kodizes
  • Werkzeuge und Maßnahmen:
    • Corporate Blogs inkl. Case Studies und Tools
    • Zentrale Kerninstrumente wie Facebook und Twitter: aufbauen, anwenden, weiterentwickeln
    • Visuelle Plattformen (Instagram, Pinterest, YouTube) sowie Business-Netzwerke (Xing und LinkedIn) – im Einsatz für die Finanzkommunikation
    • Erfahrungen des DSGV
  • Community Management/Marketing:
    • Content-Strategie bei Aufbau und Pflege von Online-Communities inkl. Guidelines
    • Krisenkommunikation für die adäquate Reaktion auf Krisen und Fehlverhalten im Social Web, rechtliche Rahmenbedingungen u. a. bei User Generated Content
    • Social Media Marketing in der Finanzkommunikation
  • Konzeption und Strategie:
    • Grundlagen, Analyse, Erstellen von Konzeptionen, Umsetzung, Anwendung, Fallbeispiele
    • Konzeption und Strategien im Sparkassenverbund bzw. in der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Budgetierung und Evaluierung:
    • Monitoring (Evaluation von Kennzahlen/KPIs, ROI, Monitoring-Tools)
    • Grundlagen der Kalkulation (Leistungsauswahl, interne/externe Kostenkalkulation)
  • Social Media Konzeption, Kommunikationstraining und Prüfungsvorbereitung:
    • Erarbeiten einer Social Media Konzeption und Präsentation, Präsentations-/Prüfungscoaching, Rhetorik und Vortragstraining
    • Vorbereitung auf die Prüfung bei der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR)

Abschluss
Die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) führt seit mehr als 25 Jahren Prüfungen im Kommunikationsbereich durch. Die DAPR nimmt die Prüfungen für den Social Media Manager ab und baut dabei auf den vorherigen PZOK-Standards auf. Die Standards wurden von den drei großen Kommunikationsverbänden Deutschlands entwickelt. Diese sind der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP), die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) und die Gesellschaft der Public Relations Agenturen (GPRA). Das Prüfverfahren und der Abschluss sind als Qualitätssiegel der Kommunikationsbranche im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt und anerkannt.

Die Prüfung besteht aus drei Elementen:

  • Erarbeiten einer schriftlichen Social Media Konzeption (1 Monat Zeit)
  • Vorstellen und Verteidigen der Konzeption
  • Prüfungsgespräch zum Social Media Fachwissen

Das Vorstellen der Konzeption und das Prüfungsgespräch finden zusammen an einem Tag statt, die Ausarbeitung der Konzeption erfolgt zuvor von zu Hause aus.

Termine
                        Nr. 5
Abschnitt 1    11.09. – 15.09.2017 (Bonn)
Abschnitt 2    18.10. – 20.10.2017 (Bonn)
Prüfung    Termin folgt (Berlin)

Beginn am ersten Tag ist um 10:00 Uhr.
Das Ende am letzten Tag ist für 16:00 Uhr geplant.

Die Prüfung erfolgt in gesonderter Einteilung.

Preis
€ 3.500,–
[einschließlich Prüfungsgebühr für die Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft (DAPR)]

Dozenten
Dr. Carsten Kolbe-Weber, Agentur Dr. Kolbe-Kommunikation;
Dominik Ruisinger;
externe Fachleute und Experten aus dem Sparkassenverbund/Sparkassenfinanzportal sowie Praktiker zum Community Management

Kontakt

Peter Fröhlich

E-Mail schreiben

Sylvia van Detten

E-Mail schreiben

Bahn-Anreise

Als Seminarteilnehmer erhalten Sie Sonderkonditionen für Reisen mit der Deutschen Bahn.

Veranstaltungen

Studiengänge

Managementprogramme

Eignungsdiagnostik

Pfandbrief

Downloads

Über uns

nach oben Seite drucken               Teilen: