Geschäftsmodellanalyse im Rahmen des SREP bei LSIs | 907

Bewertungsvorgehen im Spiegel der Aufsicht

16.04.2019 / 09.00 Uhr – 16.00 Uhr
Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Berlin
11.10.2019 / 09.00 Uhr – 16.00 Uhr
Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe, Bonn

Zielgruppe
Vorstände, Mitglieder des TOP-Managements

Ziele
Mit dem Inkrafttreten der EBA-Guidelines zum SREP (Supervisory Review and Evaluation Process) erfährt der in Säule 2 verankerte aufsichtliche Überprüfungsprozess eine gänzlich neue Systematik, hält er die Aufsichtsbehörden zukünftig doch zu einem vielschichtigen und ausgesprochen konsequenten Analysevorgehen an, das in einer Bewertungsnote („Score“) für die Festsetzung von Kapital- und Liquiditätszuschlägen sowie weiteren regulatorischen Maßnahmen mündet. Von den insgesamt vier Feldern, die von den Aufsichtsbehörden intensiv zu überprüfen sind, muss die Analyse des Geschäftsmodells (Business Model Analysis, kurz BMA) hervorgehoben werden, denn sie stellt erstens ein gänzlich neues, bislang nicht da gewesenes Prüffeld dar, dem die Aufsicht zweitens aktuell ihre ganz besondere Aufmerksamkeit widmet.

In diesem Seminar werden die Teilnehmer Schritt für Schritt an das Vorgehen der Aufsicht bei der Bewertung der Trag- und Widerstandsfähigkeit von Geschäftsmodellen herangeführt. An Fällen aus der Praxis wird skizziert, auf welcher Datengrundlage die aufsichtlichen Analysen stattfinden, wie vorhandene Daten- und Informationslücken der Aufsicht geschlossen werden und auf welche Fragen sich die Institute in diesem Zusammenhang vorbereiten sollten.

Inhalte

  • Ausgangslage und Einordnung der Thematik in die „Regulierungslandschaft“
  • Neue SREP-Guidelines der EBA als Ausgangspunkt für aufsichtliches Prüfungsvorgehen
  • Inhaltspunkte des neuen SREP-Prüffeldes „Business Model Analysis“ sowie aktuelle aufsichtliche Schwerpunktsetzungen bei Geschäftsmodellprüfungen
  • Vorgehen der Aufsicht bei der Bewertung der Tragfähigkeit der Geschäftsmodelle unter Rückgriff auf Fälle aus der Banken-/Sparkassenpraxis sowie Herausforderungen derartiger Prüfungen für Kreditinstitute
  • Schlussfolgerungen und Handlungsfelder für das TOP-Management einer Sparkasse


Preis
€ 700,–

Dozenten
Dr. Rolf Beike / Dr. Niklas Lach, beikelach | unabhängige managementberatung GmbH

Sonstiger Hinweis
Dr. Beike und Dr. Lach begleiten das TOP-Management in Sparkassen und Banken bei aufsichtsnahen Themenstellungen, unterstützen die Häuser mit Blick auf die regulatorischen Anforderungen bei der Entwicklung von Geschäfts-/Risikostrategien, den Herausforderungen im Zuge des SREP und übernehmen in der Rolle eines externen Projektmanagers und „Treibers“ deren konsequente Umsetzung.
 

Kontakt

Werner Müller

E-Mail schreiben

Jacqueline Barkow

E-Mail schreiben

Bahn-Anreise

Als Seminarteilnehmer erhalten Sie Sonderkonditionen für Reisen mit der Deutschen Bahn.

Veranstaltungen

Studiengänge

Managementprogramme

Eignungsdiagnostik

Pfandbrief

Downloads

Über uns

nach oben Seite drucken               Teilen: